Visuelle & Auditorische Illusionen (Selbstmachversuch) 

Wir lernen besonders viel über unsere Sinne, wenn sie sich täuschen! Illusionen sind deshalb ein Werkzeug, um gezielt die Mechanismen hinter unserer Wahrnehmung zu entschlüsseln — ganz ohne teure Apparaturen. Schon Aristoteles beschrieb einen Effekt, bei dem sich die gesehene Bewegung der Umgebung umkehrt, wenn man nur lang genug einen Wasserfall beobachtet. Heute wissen wir, dass dahinter ermüdende Nervenzellen stecken, die Bewegung erkennen.

Können Roboter sehen? (Selbstmachversuch)

Künstliche Intelligenz versucht, menschliche Wahrnehmung — zum Beispiel das Erkennen von Objekten — am Computer nachzubauen. Dazu benutzen Ingenieure neuronale Netzwerke, die ganz ähnlich wie unser Gehirn funktionieren. Entdecke an dieser Station, wie gut das mittlerweile funktioniert, und wo sich Computer noch irren.

Kletter´ in die virtuelle Realität (Selbstmachversuch)

Hier könnt ihr erleben, wie es sich anfühlt, an einem Strand Wände zu erklimmen. Dabei werden viele Sinne aktiviert, während man mit dem eigenen Körper agiert. Erstmals wurde der Begriff virtuelle Realität 1982 in The Judas Mandala von Damien Broderick verwendet. Was fühlst du, während du dich in der virtuellen Realität bewegst?

Pflanzenströmen auf der Spur (unter Anleitung)

Pflanzen reagieren auf Umwelteinflüsse. Viele Nutzpflanzen senden elektrische Signale und diese kann man sogar messen. Reize sind Behrührung, Verbrennung oder auch Fraßbefall. Pflanzen antworten mit Wachstumsänderungen und Abwehrstoffen. An dieser Station könnt ihr sehen, wie solche Signale aussehen und wie sie hervorgerufen werden können.

Insektensinnen auf der Spur (Selbstmachversuch)

Taucht ein in das Sehsystem einer Fliege. Insekten haben besondere Augen, sogenannte Facettenaugen, mit denen sie ihre Umgebung wahrnehmen. Setzt euch eine Brille auf und erfahrt am eigenen Leib, wie die Welt durch die Augen einer Fliege erscheint.

Unserem Nervensystem auf der Spur (unter Anleitung)

Unser ganzer Körper reagiert permanent auf Reize in unserer Umwelt. Hier könnt ihr an euch selbst erleben, wie das menschliche Nervensystem diese Reize verarbeitet und live entschlüsselt, welche Sprache unser Gehirn verwendet. Messt Aktionspotentiale in Motoneuronen und steuert damit einen Roboter oder sogar einen anderen Menschen.